Donnerstag: Fahrt in die Geschichte - Die Welt der Ureinwohner

Diese interessante Fahrt zu über 2000 Jahre alten mystischen Plätzen der Ureinwohner, Höhlenwänden, Opferplätzen, Höhlendörfern und -anlagen, sowie zu einer Königshöhle lässt uns in eine vergangene und faszinierende Welt eintauchen.

In der Schlucht, wo der letzte große Kampf der Ureinwohner (Guanchen) gegen die Spanier stattfand, besuchen wir den hier berühmten Selbstmordfelsen der Guanchen. Danach fahren wir in eine der schönsten Seitentäler Gran Canarias und werfen einen Blick auf die Höhlenwand von Rosiana. Nachdem wir die Kirche von Santa Lucía besichtigt haben, haben Sie die Gelegenheit hinter die Kulissen dieses reizvollen Bergdorfes zu schauen.

Sie besichtigen eine in Privatbesitz befindliche Kakteenzuchtanlage. Teilweise unverkäufliche Exoten werden dort gezüchtet. Die am Berg gelegene Anlage bietet eine traumhafte Aussicht auf das romantische Dorf. Eine 7 km lange, mit mehreren hundert Guanchenhöhlen bestückte Schlucht (Guayadeque), ist unser nächstes Ziel. Hier wurden die meisten Guanchengräber entdeckt. Außerdem befindet sich hier ein bewohntes Höhlendorf und das größte Höhlenrestaurant Gran Canarias.

Als nächstes besuchen wir das alte Anwesen eines ehemaligen Großgrundbesitzers. Die letzte Station dieser Fahrt ist der faszinierende “heilige Berg” der Guanchen. Interessant sind die hervorragend erhaltene Höhlenanlage, der Opferplatz und die Königshöhle mit einem sagenhaften Ausblick auf die zwei größten Städte Gran Canarias, Las Palmas und Telde.

Für diesen Ausflug, der gegen 18:00 Uhr endet, wird festes Schuhwerk empfohlen.

Weitere Kleinbusausflüge:

   

Unsere Leistungen:

deutsche, staatlich geprüfte Reiseleiter mit mindestens 10 Jahren Berufserfahrung

Kleingruppen mit 10 bis ca. 25 Personen

Modernste, voll klimatisierte Kleinbusse mit erfahrenen und rücksichtsvollen Fahrern

Abholung direkt vom Hotel

Auf Souvenirläden wird verzichtet

Einkehr in günstige und typisch kanarische Lokale. (Essen ist nicht inklusive!)